CASO VC 200 Vakuumierer Test

Das CASO VC 200 Vakuumiergerät im Test überzeugt durch seine intuitive Handhabung, sein ansprechendes Design und vor allem durch seine technischen Highlights.

So verfügt dieser Vakuumierer über eine Regulierungsmöglichkeit der Vakuumstärke durch eine Stopptaste und eine herausnehmbare Vakuumkammer zur einfachen Reinigung. Die zweifache Schweißnaht sorgt für optimalen Schutz vor Gefrierbrand und Beschädigungen der Lebensmittel.

CASO VC 200 Vakuumierer mit Folienbox und Cutter (1390) / doppelte Schweißnaht / natürliches Aufbewahren ohne Konservierungsstoffe / inkl. 2 gratis Profi-Beutel & Vakuumierschlauch für Behälter
Preis: EUR 149,00
13 neu von EUR 149,002 gebraucht von EUR 127,47

Der CASO VC 200 Vakuumierer Test

Wer kennt das nicht?

Eingefrorenes Fleisch ist durch Gefrierbrand ungenießbar geworden und nur noch für die Tonne geeignet.

Eine Lösung wäre ein Vakuumierer.

Allerdings ist die Entscheidung für einen solchen keine einfache.

Die Auswahl auf dem Markt ist sehr groß.

Nach langer Suche bin ich auf den CASO VC 200 Vakuumierer der Firma CASO Germany gestoßen.

Mit einem Kaufpreis von rund 140 Euro befindet sich dieses Gerät im mittleren bis hohen Preissegment aller Vakuumierer. In diesem Preisbereich sollte das Gerät in allen Funktionen überzeugen Um dies ausgiebig zu testen, haben wir dieses Gerät einige Wochen auf Herz und Nieren geprüft.

 

Der Test: Hält der CASO VC 200 was er verspricht?

Was sagt der Hersteller?

Laut CASO handelt es sich hier um ein professionelles und vollautomatisches Vakuumiersystem, welches man dank der herausnehmbaren Vakuumkammer einfach reinigen kann.

Die eingefrorenen Lebensmittel werden durch eine doppelte Schweißnaht optimal vor Gefrierbrand und dem daraus resultierenden schlechten Geschmack geschützt.

Zudem gehen auch wertvolle Vitamine und Nährstoffe nicht verloren. Dies kann nach circa acht Wochen Verwendung ebenfalls bestätigt werden.

Der erzeugte Unterdruck in der Tüte ist völlig ausreichend.

So liegt sie nach dem Vakuumierungsvorgang faltenfrei und vor allem ohne Luftblasen an den Lebensmitteln an.

Vakuumiertes Gemüse bleibt knackig und auch die Farbe geht nicht verloren.

Vakuumiertes Fleisch bleibt ebenfalls zart und saftig –  als ob die Lebensmittel frisch aus dem Laden wären.

Technische Eigenschaften vom CASO VC 200

Mit den Maßen von 24,5 x 38 x 9 cm kann der VC 200 Schweißnähte bis zu einer maximalen Länge von 30 cm verschweißen.

Die Länge der Naht ist zudem beliebig variierbar.

Daher können alle Tüten bis zu einer Länge von 30 cm verwendet werden.

Der Schweißbalken mitgegenüberliegendem Teflon Band erzeugt zwei saubere Schweißnähte, die circa 15 mm voneinander entfernt sind.

Dies funktioniert auch bei dickeren Folien.

Punkten kann auch das durchaus ansprechende Design und vor allem die Standhaftigkeit des Gerätes.

Die Verarbeitung und die verwendeten Werkstoffe des Gerätes erzielen ebenfalls eine sehr gute Bewertung im CASO VC 200 Test.

Der CASO VC 200 ist vielseitig einsetzbar

Soweit also alles gut!

Der CASO VC 200 leistet alles, was man von einem guten Vakuumierer erwartet.

Ein Tipp des Herstellers ist allerdings, auch trockene Lebensmittel, wie z.B. Kaffeebohnen, Nüsse und Müsli, zu vakuumieren.

Dies klang  zunächst nicht sehr einleuchtend.

Welchen Vorteil sollte es denn haben, bereits von Natur aus lang haltbare Lebensmittel zu vakuumieren?

Trotzdem  haben wir es getestet und können bestätigen,  dass es geschmacklich tatsächlich einen Unterschied gibt.

Cornflakes bleiben einfach länger knusprig und auch die Kaffeebohnen schmecken wesentlich frischer, als aus der Tüte, die womöglich schon ein bis zwei Wochen offensteht.

Der Hersteller wirbt zudem auch mit dem Einsatz des CASO VC 200 im Non-Food-Bereich.

Silber und Sammlerstücke laufen nicht mehr an und verblassen nicht mehr. Das ist allerdings nicht Teil vom Testbericht.

Zudem können auch Sanitätskästen und Behelfsgegenstände vakuumiert und so optimal vor allen Wettereinflüssen geschützt werden.

Die Bedienung: Intuitiv oder komplex?

Das Handling des CASO VC 200 lässt sich mit einem Wort beschreiben:

Intuitiv.

Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich und von Komplexität und ewigem Nachschlagen in der Bedienungsanleitung ist man bei diesem Gerät weit entfernt.

Besonders hervorzuheben ist die Möglichkeit, die Vakuumierstärke mit der Stopptaste manuell zu regulieren, so dass auch druckempfindliche Waren, wie z.B. Tomaten, Pilze oder Beeren, ohne Beschädigung in Folie eingeschweißt werden können.

Suppen und Flüssigkeiten lassen sich ebenfalls ohne Probleme und vor allem ohne Sauerei fest verschließen.

Auch die Handhabung der Rollen ist sehr simpel. Es wird ein Stück in der gewünschten Länge abgeschnitten, eine Seite verschweißt, die Lebensmittel hineingelegt, vakuumiert und fertig.

Um es sich noch einfacher zu machen, kann man alternativ auch die fertigen Beutel verwenden.

Bewertung vom CASO VC 200 Vakuumierer im Test

 

Der VC 200 konnte fast alle Benutzer überzeugen und erhält ständig neue positive Bewertungen.

Kundenmeinungen loben vor allem die einfache Handhabung, sowie die gute Verarbeitung des Gerätes.

Vereinzelt wird die etwas lautere Pumpe kritisiert, allerdings ist kein Vakuumierer wirklich leise und man gewöhnt sich schnell an die Betriebsgeräusche.

Als sehr positiv wird bewertet, dass kein Halten des Deckels während des Betriebes nötig ist, da der Deckel einmal kurz zugedrückt wird und daraufhin einrastet.

Im Großen und Ganzen liegt hier ein durchwegs gut bewertetes und qualitatives Produkt vor.

Was ist dabei? – Der Lieferumfang

Der optische ansprechende VC 200 wird inklusive zweier CASO Profi-Folienrollen geliefert.

In Anbetracht der Preise für solche Rollen, ist das echt ein Schnäppchen.

Die Folien sind zudem kochfest und für SousVide geeignet.

Ebenso ist eine Folienbox inkl. Vakuumierschlauch enthalten.

Nach Erhalt des Päckchens kann also sofort mit dem Vakuumieren gestartet werden.

Eine ausführliche und bebilderte Bedienungsanleitung wird ebenfalls mitgeliefert.

Warum den CASO VC 200 kaufen?

  • Nach diesem Vakuumierer Test des CASO VC 200 stechen mehrere Highlights des Gerätes hervor, die in dieser Preiskategorie keineswegs selbstverständlich sind:
    Wie bereits beschrieben, verfügt der VC 200 über eine Stopptaste mit der die Vakuumsstärke manuell regulierbar wird um empfindliche Lebensmittel optimal verschweißen zu können.
  • Zudem garantiert die doppelte Schweißnaht bis maximal 30 cm bei beliebiger Länge einen hundertprozentigen Schutz vor Gefrierbrand und sorgt für eine optimale Aufbewahrung sämtlicher Lebensmittel.
  • Dank der herausnehmbaren Vakuumkammer ist jederzeit eine einfache Reinigung möglich. So werden die notwendigen hygienischen Voraussetzungen für die Arbeit mit Lebensmitteln sichergestellt.

Zu erwähnen ist hier auch noch die elektronische Temperaturüberwachung und der Zusatz der gratis Folienrollen, Folienbox und Cutter.

Der Test des CASO VC 200 ist bis jetzt durchaus positiv verlaufen und an dem Gerät sind bisher keinerlei Schwachstellen zu erkennen.

Das Test Ergebnis

Der CASO VC 200 konnte im Test alle gestellten Aufgaben mit sehr guten Ergebnissen bewerkstelligen.

Er überzeugt zudem durch sehr intuitives Handling, anschauliches Design und qualitative Ergebnisse.

Dieser Vakuumierer sticht in allen Punkten gegenüber seiner Konkurrenz heraus.

Deswegen gibt es  eine ganz klare Kaufempfehlung.

Das Video von CASO Germany zeigt sehr anschaulich wie der VC 200 verwendet wird. Anschauen und sich von der einfachen Bedienung des Gerätes überzeugen lassen, lohnt sich: